www.zeitanalysen.de
HomeNachrichten & BrisantesAudiobotschaftWeltgeschehenÜber unsKontaktImpressum
 
Aktuelle Zeitanalysen & Gesellschaftsporträts
Die Welt - im Lichte biblischer Wahrheit!



Worte an die Welt


Die Horrorfilme - das blanke Gruselkabinett für Menschenseelen!

 


Die Evolutionstheorie ist der Tod für die Schöpfung Gottes!

 


Das Liebesspiel, das Gott uns gegeben hat!

 


Die Liebe Gottes zu uns Menschen ...

 


Die Angst sitzt uns tief im Nacken!

 


Gott wird diese Welt richten!

 


Die Sorgen ersticken die Liebe!

 


Nichts für Neugierige!

 


Die Vergewaltigung der Kinder dieser Welt!

 


Die Schulen - ein Tummelplatz der Zuchtlosigkeit!

 


Oh, ihr Menschensöhne - wie sehr ihr doch alle geliebt werdet!

 


Über Sadisten und Satanisten ...

 


Der Gräuel der Vernichtung steht bereitet an Heiliger Stätte!

 


Nichts für Wissensdurstige ...

 


Die Perversion dieser Welt richtet uns zugrunde!

 


Der Tod ist mitten unter uns!

 


Ihr reichen Industrienationen - ihr seid der Untergang der Dritten Welt!

 


Der Sittenverfall ist die Krankheit dieser Welt!

 


Die Armenländer - der Prüfstein für die ganze Welt!

 


Die Intellektuellen und ihre Tyrannei fördert den Weltuntergang!

 


Ist Gott etwa ungerecht?

 


Ist die Demokratie nicht nur Lug und Trug?

 


Ihr Nationen - hört das Wort Gottes!

 


Eine Gesellschaft voller Mörder!

 


Ist die Große Kirche wirklich "Stellvertreterin Gottes" auf Erden?

 


Kehrt um solange es noch "Heute" heißt!

 


Jesus Christus - Mensch, Gott - oder was hat es mit seiner Person auf sich?

 


Evolution - mein Gott, sind wir denn alle blind?

 


Der Nährboden aller Intoleranz!

 


Millionäre - eure Zinsen retten die Dritte Welt!




Ein Lügenkomplott


Der Mythos Wissenschaft - wenn der Vorhang fällt!

Vorwort

Kapitel I

Kapitel II

Kapitel III




Aufklärung


Renommierte Wissenschaftler fechten die Evolutionsreligion an!

 


Wissenschaftler bezeugen die Unmöglichkeit der Evolution!


 

 

Die Intellektuellen und ihre Tyrannei fördert den Weltuntergang!

Druckansicht pdf-Symbol zum Anklicken: Druckversion der aktuellen Site als PDF-Dokument Word-Symbol zum Anklicken: Druckversion der aktuellen Site als MS Word-Dokument   


Die Intelligenz – heißbegehrt, hochgeschätzt und inniglich umfochten. Die Schwächeren werden zertreten von ihren „stärkeren“ Mitmenschen. Da spielt nicht nur die Muskelkraft eine Rolle, sondern auch die Kraft der „geistigen Befähigung“.


Manche Menschen halten sich ja für sehr „intelligent“, sie „booten“ ihre Mitmenschen aus, sie lachen ihre Mitmenschen aus – sie fühlen sich ganz einfach mächtig stark und überlegen. Die geistige Stärke – sie macht die Menschen zu Menschenfressern, denn wie oft „überfährt“ man doch seinen Gegenüber, wie oft treibt man es bis zum Äußersten, um sodann im Wege einer herablassenden Umgangsweise mit dem Mitmenschen triumphierend seines Weges zu ziehen. Opfer solcher Taktik sind zuvorderst Menschen, die weniger „geistgewandt“ zu argumentieren imstande sind – hauptsächlich handelt es sich dabei um behinderte und seelisch kranke Menschen. Das Mobbing ist eine Schächtung von schwächeren Mitmenschen, die mitten am Arbeitsplatz geschieht – dort werden Menschen willentlich erniedrigt und psychisch unterminiert. Die Schwächsten werden „herausgepickt“, um sich hernach ordentlich über das wehrlose Opfer zu schaffen zu machen. Es spielt keine Rolle, ob der Gegenüber nun gerade „blöd“, „fett“ oder einfach „eigentümlich“ ist – die Schwächeren werden erkannt, ausgesondert und gerädert. 

Charles Darwin hat euch diese Logik und Denkweise wortwörtlich ins Hirn gebrannt. Die Evolutionstheorie – das Recht des Stärkeren – ist eure Lebensmaxime geworden. Die Evolutionstheorie – das ist die Evolution des Zufalls, denn ihr habt den „Zufall“ zum Gott gemacht. Charles Darwin würde heutzutage seiner Theorie recht bald die Berechtigung verweigern, würde er mit den gegenwärtigen Möglichkeiten der Forschung konfrontiert, insofern seine Theorie bereits bei den atomaren Anordnungen eines Staubmoleküls scheitert. Ein Staubkorn – unscheinbar und wertlos erachtet, ist ein wahres Meisterwerk berechneter Regelmechanismen – ein Miniatursonnensystem, das haargenau, unerreichbar und exzellent aufgebaut worden ist. Da spielen ausgeklügelte Gesetzmäßigkeiten mindestens eine ebenso große Rolle wie die absolute Genauigkeit der sich abspielenden Prozesse – eure Mathematikprofessoren sind alle außerstande auch nur eine annähernde Gleichung aufzustellen, die ein Regelwerk garantieren würde, das so perfekt und präzise funktioniert, wie die aufeinander wirkenden Kräfte und Funktionalitäten, die einen Staubpartikel zusammenhalten. – Hätte Charles Darwin von der Zusammensetzung eines einzelnen Atoms auch nur den Hauch einer Ahnung gehabt, in seiner primitiven Denkweise, dann wäre er euch niemals mit dieser hirnlosen und stumpfsinnigen „Theorie“ gekommen, die den Zufall zum Vater aller Logik macht. Dass ihr Denken könnt, dass ihr euch Gedanken machen könnt, ist nicht aus reinem Zufall geschehen. Nur ein mächtiger Gesetzgeber ist in der Lage, Gesetze aufzustellen – nur ein mächtiger Erschaffer ist in der Lage, Geistesblitze zu kreieren, denn eure Gedanken „funktionieren“ nur aufgrund elektrischer Impulse, die in eurem Gehirn millionenfach aneinandergekoppelt sind. So wie die Strukturen eures Gehirns euch in höchstes Verstaunen versetzen sollten – übrigens ein Gefühl, mit dem die Wissenschaft nicht viel anzufangen weiß – so sollte euch ebenfalls ein Staubatom gründlich in Verlegenheit bringen. Denn der Staub ist der Anfang von grandiosen Gesetzesmechanismen, die von der Allmacht und Gegenwart Gottes zeugen! – 

Nun seid ihr ja mit einem wahren Freigeist der Willfähigkeit ausgestattet – ihr habt einen freien Willen, nichts und niemand zwingt euch, an Gott zu glauben. – Wenn es euch beliebt, dann könnt ihr weiterhin an den puren Zufall glauben, an die tote Materie und an das ewige Nichts. Das bedeutet allerdings, dass für euch nicht mehr das Gesetz der Nächstenliebe zählt, sondern das Gesetz über das „Recht des Stärkeren“. Denn das ist die traurige Quintessenz der Evolutionstheorie – die Schlussfolgerung nämlich, dass nur die Stärkeren zum Ziele kommen. Wenn ihr weiterhin die Schwächeren der Gesellschaft traktiert, um euren Ruhm einer fadenscheinigen „Überlegenheit“ für euch zu erstehen, dann wird es mit dieser Gesellschaft fernerhin kein gutes Ende nehmen. 

Ihr Wissenschaftler, ihr seid schuld am Untergang dieser Welt! Eure Welt ist bereits am Untergehen, denn eure strukturelle Gesellschaftsordnung ist marode und dem Einsturz nahe. Ihr seid herzlosen Robotern und Maschinen gleich – ihr wurdet zu Sklaven der Reichen und Mächtigen! Die Wirtschaft hat euch ganz nach dem heillosen Prinzip der Evolutionstheorie ausgebeutet, unterdrückt und drangsaliert. An der oberen Kette dieser Vorgehenskür stehen die Wirtschaftsmächte, die Wissenschaftler, die Aktienfunktionäre und Spitzenverdiener im Managementbereich, die euer Leben manipulieren. Ihr werdet in den modernen Sklavenzuchtbetrieben ausgebeutet, ihr schuftet und darbt für einen Billigtarif, eure Frauen arbeiten mindestens genauso intensiv – dennoch sind eure Kinder auf sich allein gestellt und eure Freude am Leben schwindet. Die Gewinner sind die Reichen, die Intellektuellen, die Mächtigen – die Marionetten der Geldwirtschaft. 

Nun war es schon immer des Teufels Strategie, den Menschen einzubläuen, sie bräuchten Gott nicht – das war die treffsichere Taktik, um die Menschheit ihrem Untergang zu weihen. Der Weltuntergang war niemals zuvor gegenwärtiger, als sich das gerade jetzt vor unser aller Augen abzeichnet. Selbst die Wissenschaft spricht bezüglich des „Tages X“ eifrige Prognosen aus – und sie muss es schließlich wissen – immerhin war sie die Erschafferin der Atombombe, der Massenaufzuchtbetriebe für Legehennen, Schweine, Masttiere usw. Die Wissenschaft hat uns die Autoindustrie beschert, die Müllwirtschaft, die Abgasindustrie und gleichsam auch ein immenses Waffenaufgebot, das die Erde in einem Nu in eine wüste Trümmerlandschaft zu verwandeln vermag. All diese glorreichen „Erfindungen“ der Moderne sind direkt den einfallsreichen Geist-Attitüden von eiskalten Taktikern, Multikonzernbossen und Wissenschaftlern zu verdanken. – Sicherlich sind die Menschen seit der Moderne nicht vielmals „klüger“ als Menschen vergangener Zeitepochen – nur konnten eben die „Ideen“ nicht derartigen Auftrieb bekommen, als man noch zum Schutze der Umwelt, der Mitmenschen und zur Bewahrung der Schöpfung an sich und andere dachte. Die Wissenschaftskanzlei heute schert sich einen Kehricht darum, was aus der Generation nach ihr einmal wird. Da wird munter Atommüll, der die Erde für unabsehbare Zeiten verseucht, in der Erde verscharrt. Da wird weiterhin und ohne Unterlass die Atmosphäre durch Industrieabgase verschmutzt. – Wissenschaftler erfreuen sich recht hoher Gagen und Gehälter, sodass sie in Sachen „Wohlfahrt“ keinen Grund zur Klage haben. So interessiert es die Herrschaften in recht bescheidenem Maße, welch katastrophale Zustände das Antlitz der Erde bedecken. Da werden die armen Länder der Dritten Welt durch strenge Handelsboykotte ausgebeutet, sodass die Menschen aufgrund des ungerechten Weltmarkthandelsgeschehen einfach dem Hungertod preisgegeben werden, was allerdings kaum jemanden interessiert. Es bekümmert nicht die Wissenschaft und desgleichen nicht die Wirtschaft, was mit den Dritten-Welt-Ländern tagein, tagaus geschieht. Bis zum Jahre 2015 (das Ultimatum, das Regierungsvertreter setzten, um die Armut auf Erden zur Hälfte zu reduzieren) werden beim derzeitigen Stand der Dinge, circa eine Milliarde Menschen einfach dem Sterben auf Raten überlassen, denn tagtäglich siechen annähernd 300'000 Menschenseelen dahin! – Doch von Schuldeingeständnissen keine Spur. Die Gesellschaft legt angesichts dieses Horrorszenarios eine Gleichgültigkeit an den Tag, das an verrohter Grausamkeit beileibe nichts mehr hinzuzufügen ist.

Ihr Menschen, alle – wo ist euer Herz? Wo ist eure Güte? Wo ist eure Liebe und Mitmenschlichkeit? Wo sind eure Kinder, die miteinander lachen und lustige Ritter- und Indianerspiele veranstalten? Schaut das traurige Kulissenbild nur an – wo sind eure fröhlichen und lachenden Kinder? – Sie sind Opfer geworden, wie auch ihr – sie erliegen der Konsumgesellschaft – der Fernseher ist ihr großer Lehrmeister und Erzieher! – Eure Kinder sind nicht mehr in der Lage, „normal“ miteinander zu kommunizieren. Ihr lasst sie die verschiedensten „Streifen“ gucken und ihr meint – das wäre für sie das rechte Maß an geistiger Niveaupropaganda. Doch beobachtet die Augen eurer Kinder, seht ihre Gesichter an – sie sitzen vor der Flimmerkiste wie versteinerte, mumifizierte Leichen – sie lernen „frech“ zu sein, aufmüpfig und fies. Schon im Kindergarten beginnen sich eure Kinder miteinander zu balgen und übereinander herzufallen. Die Schwächeren werden „herausgepickt“, weil sie eine Brille haben, weil sie nicht so schnell laufen können, weil sie nicht so „gewitzt“ oder „bewandert“ sind. Wer nicht „cool“ ist, wird vernichtend geschlagen – eliminiert und zertreten. Das ist die einschlägige Wahrheit – eure Oberpriester der Wissenschaft haben euch gelehrt, dass ihr ohne Herz und Liebe auszukommen habt. – Ihr braucht intellektuell-begabte Elitekinder, ihr fördert Abiturienten und Studienabgänger, die ordentlich mit „geistigen“ Intellekt befähigt sind. Ob es allerdings gemeine Fieslinge, Miesmacher und intrigante Lästerer sind, das kümmert euch nicht im Geringsten. Ihr dürft ruhig eure Ellenbogen gebrauchen – ihr müsst keine Rücksicht auf euren schwächeren Gegenüber haben. Ihr dürft dem Hohn freien Lauf lassen, wenn einmal jemand in euren Reihen stottert oder geistig nicht annähernd eure Hochbegabung erreicht. Ihr könnt die Menschen nach Herzenslust „gängeln“ – ihr könnt nach Belieben mit ihnen verfahren und euch ganz ungeniert über sie hermachen – ihr Intellektuellen, ihr seid die Attentäter, die sich an Menschenseelen vergreifen! Darum hat auch Jesus Christus dies gesagt: „Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, dass du dies vor den Weisen und Intellektuellen verborgen hast und es Unmündigen geoffenbart hast. Ja, Vater, denn so war es wohlgefällig vor dir.“ (Matthäus 11,25-26) Und wiederum, anderswo in der Bibel steht geschrieben: „Denn weil die Welt durch ihre Weisheit Gott in seiner Weisheit nicht erkannte, gefiel es Gott, durch die Torheit der Predigt, die zu erretten, die Glauben haben.“ (1.Korinther 1,21) 

Die Wissenschaft und Wirtschaft zeigt sich als Beherrscherin der Gegenwart – eure „Götter in Weiß“ haben kein Erbarmen und kein Mitgefühl! Die Stärksten der Gesellschaft, eure Kollegen, Arbeitgeber, Mitschüler und Mitmenschen – sie zertreten einander und beschweren jene, die sich nicht wehren können. Und ihr, die ihr selbst kein zuträgliches Gebaren kennt, seid gleichfalls erbarmungslos im Umgang mit den Schwächsten – meistens sind das eure eigenen Ehefrauen, eure Kinder und Tiere. Die Tiere werden gequält, in Massenzuchtbetrieben „abgefertigt“ – Kinder werden verstümmelt, indem die geistige Verwahrlosung ihrer Seelen munter aufrechterhalten wird, Ehefrauen werden geschändet, indem ihre Ehemänner sie unterdrücken, demütigen und seelisch als auch psychisch traktieren. Der Untergang dieser überaus gottlosen Gesellschaft ist nicht mehr aufzuhalten. Diese Gesellschaft ist gefühlskalt, herzlos und krank. Da ist niemand, der die Menschen von ihrem irrsinnigen Lauf abzuhalten imstande ist – außer Gott. So besinnt euch wieder auf euren Schöpfer – klingelt Sturm bei Gott, bittet um Einlass, denn es heißt: „Wer bittet, der empfängt, wer sucht, der findet, wer anklopft, dem wird aufgetan werden.“ (Lukas 11,10)

Es wird die Zeit kommen, da werden die Menschen Rechenschaft ablegen für das Gute, das sie getan haben und für alles Böse. Da wird es dann nicht mehr darum gehen, wer sich stärker zu profilieren weiß, wer „cooler“, redegewandter oder cleverer ist, da wird es darauf ankommen, was ein Mensch in seinem Herzen hat. Die Karten werden auf den Tisch gelegt werden und es steht geschrieben: „Ich sage euch aber, dass die Menschen von jedem unnützen Wort, das sie reden werden, Rechenschaft geben müssen am Tag des Gerichts.“ (Jesu Christi Worte aus Matthäus 12,36) – Gebietet eurem schaurigen Spektakel Einhalt! Hört endlich auf, einander hinzuschlachten und zu morden, denn es heißt: „Jeder, der seinen Bruder hasst, ist ein Totschläger; und ihr wisst, dass kein Totschläger ewiges Leben bleibend in sich hat.“ (1.Johannes 3,15) Lasst endlich davon ab, gewalttätig miteinander zu verfahren! Helft endlich wieder euren schwächeren Brüdern und Mitmenschen auf, indem ihr ihnen zur Seite steht, sie aufrichtet und begleitet! Zeigt endlich wieder Herz, ihr Menschenschänder, die ihr euch über die zarten Seelen zerbrechlicher Menschenkinder stürzt – ihr zertretet sie, ihr seid schonungs- und erbarmungslos. Hört endlich auf, tollwütig zu sein – werdet wieder Menschen, Freunde und Geschwister, die einander ertragen und beistehen. Was werdet ihr vorbringen, wenn ihr dereinst vor eurem Schöpfer steht? Wollt ihr ihm dann ebenso berechnend ins Wort fahren? Wollt ihr dann sagen – „Wir haben nichts davon gewusst, dass du tatsächlich existierst“? Denn die Heilige Schrift zeugt wider euch, wenn es da heißt: „Es offenbart sich nämlich Gottes Zorn vom Himmel her über alle Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen, welche die Wahrheit durch Ungerechtigkeit aufhalten, weil das von Gott Erkennbare unter ihnen offenbar ist, da Gott es ihnen geoffenbart hat; denn sein unsichtbares Wesen, das ist seine ewige Kraft und Gottheit, wird seit Erschaffung der Welt an den Werken durch Nachdenken wahrgenommen, so dass sie keine Entschuldigung haben.“ (Römer 1,18-20) – Ihr habt keine Entschuldigung, denn ihr wusstet um die Genialität eurer eigenen Gebilde. Ihr wusstet von der DNS – den vielgerühmten „Bauplan“, der in jeder einzelnen Körperzelle (von der ihr Millionen im Körper habt) eingeschrieben ist. Gott hat sich „verewigt“ – Gott hat seine Unterschrift sowohl in Pflanzen, Blumen, Moskitos, Löwen und Bären gelegt – die DNS ist der Bauplan und ohne einen Konstrukteur, Architekten, Informatiker oder Ingenieur gibt es auch keinen Bauplan, geschweige denn „codierte Anweisungen“ im Format von Miniaturcomputerprogrammen, die euer Leben funktionalisieren und ermöglichen. Ihr seid ohne Entschuldigung! – Hebt eure Augen empor, blickt in den Himmel, studiert die Weiten des Weltalls – euer Gehirn ist ähnlich beschaffen. Ihr werdet vor eurem Gott erscheinen, der sowohl die Weiten des Universums kennt und gebildet hat, als auch eure Gedanken, eure weitläufigen Intrigen und erdachten Gespinste. Ihr werdet auf die Waagschale kommen – das heißt nichts anderes, als dass ihr „gewogen“ werdet, ob ihr in etwa „zu leicht“ oder „angemessen“ erfunden werdet. Euer Ende ist euch garantiert, wenn ihr nicht umkehrt und zur Einsicht der liebenden Güte eures Gottes kommt. Denn Gott ist euch zugetan, was auch immer ihr im Leben verbrochen habt, Gott wird sich eurer annehmen, ganz gleich was für Menschen ihr seid! Ihr seid alle Brüder und Schwestern – fangt wieder an, einander zu lieben! Denn das war der Plan Gottes! Doch ihr seid wie Löwen – ihr zerreißt die schwächeren Gazellen! Ihr seid wie Bären, die einem mitten im Walde begegnen! Ihr nehmt die Fährte eurer schwächeren Mitgenossen auf – ihr krallt euch in ihre Seelen! Ihr tyrannisiert einander, ihr flucht, ihr begeht Diebstahl und ihr mordet einer den anderen! – Kehrt um, und lasst es euch gereuen – so wird es sich auch Gott gereuen lassen, Gericht zu üben an diesem Menschengeschlecht. – 

Ihr werdet ausgerottet werden wie Sodom und Gomorra! Ihr werdet ausgelöscht und vernichtet werden wie die abgöttischen Generationen, die vor euch die Erde vertilgten! Ihr werdet ganz einfach untergehen, wie die urzeitlichen Städte Uz, Babylon oder Ninive. Das waren imposante Städte und wichtige Handelszentren der damaligen Welt. Doch der Hochmut der Einwohner stürzte sie rasch ins Verderben, wie denn auch Gott deren Ende vormals prophezeite. Denkt an das „ewige Rom“ – die lateinische Sprache war auf der ganzen bewohnten Erde bekannt. Die stolze Eigenmächtigkeit der einstmaligen Weltbeherrscher trieb die Menschen in den Glauben, die römische Herrschaftsgewalt könne niemals zerschlagen werden. Heute gilt Latein als die „tote Sprache“ – Latein wird nicht mehr gesprochen, außer von Ärzten und der Wissenschaft. – Ihr Wissenschaftler, ihr „Götter in Weiß“, euer Ende ist euch vorherbestimmt. Ihr werdet fallen – euer Sockel, eure Büste, die ihr Charles Darwin, eurem Vater, widmet, wird stürzen. Ihr werdet mit dem Fall eures Vaters Charles Darwin zu Boden geschmettert werden – ihr werdet nicht mehr die Welt regieren und beherrschen. Die Welt wird sich durch eure Voodookünste und Zaubermagien nicht weiter verführen lassen – ihr werdet erkannt werden als das, was ihr seid – Ausbeuter, Mörder und Plünderer! – Welt, blicke auf die Wissenschaft, denn die Wissenschaft ist für euren Untergang verantwortlich. Erkennt, dass Gott die Liebe und den Frieden in euer Herz gelegt hat – ihr seid keine entseelten Maschinen – das Recht des Stärkeren ist die Macht, die euren Selbstzerfall begünstigt hat. Ihr benötigt Schutz und Geborgenheit! – Darum ergreift doch endlich die Hand Gottes und kommt zur Vernunft, denn Gott will euch trösten – ihr müsst es ihm nur gewähren. Lasst euch trösten von Gott – denn Gott will nicht euren Untergang, sondern euer Leben. Lebt wieder in Eintracht und im Frieden miteinander, reißt die Mauern und Grenzen nieder – seid endlich wieder Brüder und Geschwister! Helft den Schwachen auf, ertragt eure Mitmenschen im Büro und auf dem Arbeitsplatz und lasst endlich ab von diesem hinterlistigen Intrigenspiel. Lernt das Gute schätzen, das Gott mit euch im Sinne hat – es steht geschrieben: „Er wird den Tod auf ewig verschlingen. Gott der HERR wird die Tränen von allen Angesichtern abwischen.“ (Jesaja 25,8) Schenkt Gott euer Ohr, seid nicht länger mühselig und kraftlos – kommt, klopft an und lasst euch erquicken. Findet Ruhe für eure gemarterten Seelen, indem ihr den Glauben an die Liebe bewahrt. Jesus Christus hat für euch die Schuld auf sich genommen! Jesus Christus gab sein Leben, damit ihr leben könntet! Jesus Christus ist der Retter eurer Seelen, wie er denn auch sagte: „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hört und die Tür öffnet, so werde ich zu ihm eingehen und das Abendmahl mit ihm einnehmen und er mit mir.“ (Offenbarung 3,20) – Euer Leben – das ist euer Odem, der euch direkt ins Angesicht zeugt, dass Gott existent ist. Glaubt an Gott, lasst euch finden, ergreift die Hand Gottes und seid nicht länger halsstarrig und blind! – Dann wird eure Blüte aufgehen, ihr werdet Freude haben und Herzerquickung. Dann werdet ihr Kraft haben, den tristen Alltag zu bewältigen. Dann werdet ihr leben – dann kann euch selbst eine Pöbelrotte von Mördern und Gewalttätern nichts anhaben. Der Mob in eurer Arbeit wird für euch nur noch „halb so schlimm“ sein, wenn eure Seele auftanken wird. Denn ihr werdet Kraft schöpfen und bei weitem mehr als das – wenn ihr euch bekehrt und das Gute erlernt: „Gebt, so wird euch gegeben werden; ein gutes, vollgedrücktes, gerütteltes und überfließendes Maß wird man euch in den Schoß geben. Denn mit eben dem Maß, mit dem ihr messt, wird euch wiederum gemessen werden.“ (Jesus Christus nach Lukas 6,38) – Das wird euch begegnen, wenn ihr euch Gott anvertraut. Entflieht der Dunstglocke der Wissenschaft und kommt zum wahren Gott – der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs. Gott hatte Abraham prophezeit, dass aus ihm „Völkerscharen“ emporkommen sollten – eine Prophezeiung, die Gott heute erfüllt hat. Wir kennen die „Abrahamitischen Weltreligionen“ – Juden, Muslime und Christen stützen sich allesamt auf ihren Stammvater Abraham. – Wie viele Beweise wollt ihr noch? Seid nicht länger halsstarrig und verstockt – kommt zum Glauben, lasst euch erwecken und werdet zu solchen, die sich nicht abbringen lassen, mit offenem Geist in den Himmel zu schauen. Lernt von den Kindern, die sich nicht irritieren lassen, selbst an den Weihnachtsmann zu glauben – den Kommerzengel und Verführer von Menschenseelen, der einzig und allein „Frohe Botschaft“ für die Wirtschaft bringt. Kommt zur Einsicht, kommt zu Gott! Denn Gott hat nur Gutes mit euch im Sinn – ihr sollt Kinder Gottes genannt werden, wenn ihr euch taufen lasst im Heiligen Geiste der Schrift. Lest die Bibel, kommt zu Gott! – Denn Gott wird euer Freund sein (Sprüche 17,17), Gott wird euer Vater sein! Gott wird euer Beschützer sein, wenn ihr nur endlich einsehen werdet, dass ihr ohne Gott mit eurem Latein am Ende seid. – „Denn also spricht der HERR zu den Verschnittenen, die meine Sabbate halten und erwählen, was mir gefällt, und an meinem Bund festhalten: denen will ich in meinem Hause und in meinen Mauern einen Raum und einen Namen geben, der besser ist als Söhne und Töchter; ich will ihnen einen ewigen Namen geben, der nicht ausgerottet werden soll.“ (Jesaja 56,3-5)

 

Es spricht, der da spricht, dessen Name weder von Gewicht noch Bedeutung ist.

 

 

Aktuelle Zeitanalysen & Gesellschaftsporträts
kontakt@zeitanalysen.de
www.zeitanalysen.de 

HomeNachrichten & BrisantesAudiobotschaft WeltgeschehenÜber unsKontaktImpressum

Die Vervielfältigung und Weitergabe der Inhalte ist ausdrücklich erwünscht.